7
Sep
2005

Wenn's beim Schreiber drängt

"Am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles." Ja. der Geheimrat aus Weimar konnte das Verb "drängen" im Vergleich zu "dringen" noch richtig verwenden.

Auch mein damaliger Chef Jaku konnte es noch. Er formulierte es immer sehr drastisch: "Drängen tut's einen auf dem Pott." Seitdem hat keiner von uns noch geschrieben: Der Politiker xy drängte auf eine schnelle Steuersenkung. Natürlich drang xy auf seine Steuersenkung.

Auch der Spiegel konnte es lange noch. Er verwendete "drängen", wenn es darum geht, jemanden zu etwas zu bewegen. Etwa: xy drängte seinen Parteivorsitzenden, endlich eine Initiative zur Steuersenkung zu ergreifen. Der Spiegel hat offenbar in seinem Lektorat gespart. Seit längerem ist bei ihm das "dringen" ausgestorben. Heute heißt es zum Beispiel: "Der Gießener Verkehrswissenschafter Gerd Aberle drängt nun auf schnelle Entscheidungen auch in Deutschland." (Nr. 36, S.64)

Ist halt viel bequemer, das regelmäßig gebeugte Verb "drängen" zu verwenden, als sich mit der unregelmäßigen Beugung von "dringen" herumzuquälen.
logo

Leser am Haken

Wie Medien ihre Konsumenten ködern

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wie die Tages- der Sportschau...
In der ARD muss ein Kleinkrieg zwischen der Tagesschau...
klaus Alfred - 14. Aug, 11:34
Versprochen und nicht...
Im Tagesspiegel, einer angeblich seriösen Tageszeitung...
klaus Alfred - 22. Feb, 08:56
Binde- oder Trennstriche
Mail an den Pressesprecher der Internet-Bank ING DiBa: Lieber...
klaus Alfred - 14. Okt, 21:53
Die Sprache der Autos
Da lese ich gerade im Wirtschaftsteil der SZ einen...
klaus Alfred - 8. Okt, 18:37
Wahl oder Neuwahlen,...
Eigentlich ist es ja ganz einfach: Alle vier Jahre,...
klaus Alfred - 1. Okt, 16:32

Suche

 

Status

Online seit 4428 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Aug, 21:16

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page

twoday.net AGB


Fundsachen
Medien
Politik
Sprache
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren